+491729822272 hello@archercreative.de

CONTENT MARKETING

Kostenlose, lizenzfreie Bilder: Wo finde ich das richtige Visual?

Paul Schütz, Founder & Managing Partner, Hamburg

6. Juni 2018

Kommt dir das bekannt vor? Du hast Stunden damit verbracht, den perfekten Blogbeitrag zu verfassen, nur um anschließend bei der Suche nach dem passenden Bild gegen eine Wand zu rennen. Gutes Bildmaterial ist für jegliche Art von Content lebensnotwendig. Es heißt nicht umsonst, dass ein Bild mehr als tausend Worte sagt.

Ein gutes Visual kann den Unterschied zwischen einem erfolgreichen und einem mittelmäßigen Content Piece ausmachen. Gerade bei Blogbeiträgen entscheiden Leser oft anhand der Headline und des Titelbildes, ob sie sich die Zeit nehmen das Geschriebene zu lesen. Deshalb ist es wichtig, das richtige Foto zu finden.

Ein professionelles Shooting ist zeitintensiv und entsprechend teuer. Auch klassische Stockfotografie schnellt preislich in die Höhe, wenn man eine bestimmte Lizenz für seine Zwecke miterwerben muss.

Was macht man also, wenn man kein Budget für Fotos hat? Gibt es eine Möglichkeit, kostenfrei an Bildmaterial für Websites, Blogs, Social und Co. zu kommen? 

 

Ja. 

 

In den letzten Jahren ist eine Vielzahl von Plattformen entstanden, die es Bloggern und Webseitenbetreibern ermöglichen, hochauflösende Fotos kostenlos herunterzuladen.

Ich habe mich durch die zahlreichen Anbieter gewühlt und für euch meine Favoriten gesammelt. Vor allem in klassischen Leerlaufphasen ist es hilfreich, sich durch das Angebot zu klicken und passendes Bildmaterial für später zu sichern. Wenn in stressigen Projektphasen jede Minute zählt, ist es gut zu wissen, dass man ein Ass im Ärmel hat, wenn gutes Bildmaterial gefragt ist. 

 

Kostenlose Fotos für dein Projekt 

 

Canva

Canva ist ein fantastisches Tool, das nicht nur den Zugang zu Bildern (sowohl kostenlos als auch kostenpflichtig) ermöglicht, sondern gleichzeitig eine Cloud-basierte Design Suite ist, mit der man hochwertige, professionell aussehende Grafiken für Websites und Social entwerfen kann. Dieses All-in-One-Tool enthält fantastische Funktionen, mit denen auch Photoshop-Legastheniker (sind wir das nicht alle?) schöne Grafiken erstellen können – Fotobearbeitung, viele Schriften, Symbole und Formen und vorgefertigte grafische Layouts. Mit der kostenfreien Version kann man viel erreichen. Sollte man seine Inhalte direkt branden wollen, muss man jedoch ein kostenpflichtiges Upgrade machen. Passende Apps für iOS und Android gibt es auch. Kurzum: Ein geniales Tool.

Wikimedia Commons

Wikimedia Commons ist eine Datenbank mit 20 Millionen Mediendateien, zu der jeder beitragen kann. Jedes Foto ist lizenzfrei und für jedermann frei nutzbar. Retro-Fans aufgepasst: Es gibt fantastische Vintage-Fotos in dieser Kollektion. 

Google Erweiterte Bildsuche 

Gerade frische Webseitenbetreiber und Blogger sind sich oftmals nicht bewusst, dass man nicht einfach so das Bildmaterial aus der Google-Suche für eigene Zwecke nutzen kann. Aber ein kleiner Kniff schafft Abhilfe: Google hat eine erweiterte Suchfunktion, bei der man nur nach Bildern suchen kann, die lizenzfrei sind. Um sicherzugehen, empfehle ich dennoch, dass man auf der weiterführenden Seite sichergeht, dass man die Bilder auch tatsächlich zu seinem Zweck nutzen kann. 

FreeImages.com 

Diese Website ist Eigentum von istockphoto.com, das dem Fotogiganten Getty Images gehört. Hier gibt es eine riesige Auswahl an lizenzfreien Bildern, wobei die Qualität meiner Meinung nach sehr schwankt. Aufgepasst: Die erste Zeile der Ergebnisse stammt direkt von iStockPhoto: Diese Fotos sind damit nicht kostenfrei. Diese Visuals also überspringen und darunter suchen. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Pixabay.com 

Pixabay ist ein Repository für atemberaubende Bilder, Vektoren, Zeichnungen und kostenlose Fotos. Jedes Bild auf der Website kann für den persönlichen oder kommerziellen Gebrauch ohne Namensnennung verwendet werden. Keine Anmeldung erforderlich. 

 

Meinen aktuellen Favoriten habe ich zum Schluss aufgespart: 

 

Unsplash.com 

Nicht nur die Geschichte von Unsplash ist einzigartig. Vom simplen Tumblr-Blog zu einer gigantischen Community mit Millionen von Nutzern und über 500.000 Fotos. Ihr kennt sicherlich die riesigen „Shot on iPhone“-Werbeplakate von Apple. Auch hier war die Unsplash-Community beteiligt. Wenn sogar eines der größten Unternehmen der Welt auf Unsplash vertraut, dann könnt ihr mit dieser Plattform einfach nichts falsch machen!

Unsplash lebt nach drei Werten:

Share. Remix, rework, recreate. This only works if we all take part. So share, manipulate, and reshare.

Care. While the Unsplash License allows you to share without the limitations of copyright, this doesn’t mean we should ignore the work of our contributors if we can help it. It is not required but when possible, support artists willing to offer their work by giving credit.

Create. Art only exists because of other art. What you build becomes the next material that inspires the next artist. Without creation we have nothing so go make something.

Alle Unsplash Fotos sind pure Superlative. Die Qualität ist wahnwitzig hoch. Zu jedem Thema findet man geniales Bildmaterial in hoher Auflösung. Alle Fotos können ohne Einschränkung genutzt werden. Ob Hobby-Blog oder E-Commerce Projekt – ihr könnt mit dem Bildmaterial anstellen, was ihr wollt.

 

Und jetzt seid ihr dran. Welche Plattformen nutzt ihr? Wie kommt ihr für eure Projekte an gutes Bildmaterial? Ich freue mich von euch zu hören und bis dahin: Keep creating.